T A U N U S - O S T E O P A T H I E
Home.

Osteopathie.

über mich.

Kontakt.

Impressum.

Datenschutz.

Home
Behandlungsablauf

Eine Behandlung beginnt mit einer sogenannten Anam-
nese, d.h. einer Befragung nach aktuellen und chroni-
schen Beschwerden, nach Vorerkrankungen und Unfällen,
nach Medikamenten und Ernährungsgewohnheiten.
Darauf folgt eine ausführliche Untersuchung des ganzen
Körpers im Stehen, Sitzen und im Liegen.
Da die Osteopathie den Körper als eine funktionelle
Einheit sieht, in der jede Region die übrigen beeinflusst,
kann es durchaus sein, dass die nun folgende Behandlung
an einer Stelle durchgeführt wird an der der Patient keine
Symptome verspürt oder angegeben hat.

Dauer der Behandlung

Die gesamte Untersuchung und Behandlung dauert in der
Regel zwischen 45 und 60 Minuten.
Für den persönlichen Komfort bitte ich Sie, zu jeder Behandlung
ein grosses Badetuch mitzubringen.

Oftmals lassen sich (gerade chronische) Beschwerden nicht
mit einer einzelnen Behandlung beheben. Der zeitliche Ab-
stand zur Folgebehandlung ist variabel und richtet sich nach der
gefundenen Störung und danach, wie das Gewebe des Patien-
ten auf die Behandlung reagiert. Meist beträgt der Abstand
zwei bis fünf Wochen.
Auch wenn ein Patient nach der ersten Behandlung völlig be-
schwerdefrei werden sollte, empfiehlt es sich, ein- bis zweimal
pro Jahr einen Osteopathen aufzusuchen, da sich die Osteopa-
thie auch als Präventiv-Medizin versteht und somit eine Therapie
bereits erfolgen kann, bevor subjektive Beschwerden oder
Schmerzen entstehen.

Behandlungskosten

Die osteopathische Behandlung wird mittlerweile von vielen
gesetzlichen Krankenkassen übernommen bzw. in unter-
schiedlichen Formen bezuschusst. Ob und in welcher Höhe er-
fragen Sie am besten persönlich bei Ihrer Kasse.
Über Zusatztarife für Heilpraktiker, bzw. bei vielen privaten
Krankenversicherungen werden die Kosten größtenteils über-
nommen.
Die Behandlungskosten belaufen sich zur Zeit auf 90,- Euro
und sind in der Regel nach der Behandlung in bar zu entrichten.